This CfP in English

 

Call for Papers

 

 

Information zwischen Daten und Wissen:

Die Informationswissenschaft und ihre Nachbarn von Data Science bis Digital Humanities

 

Information between Data and Knowledge.

Information Science and its Neighbors from Data Science to Digital Humanities

 

 

16es Internationales Symposium für Informationswissenschaft

8. bis 10. März 2021

Universität Regensburg

 

Organisation: Institut für Information und Sprache, Medien und Kultur, Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften, Fakultät für Informatik und Data Science i. Gr., Lehrstuhl für Medieninformatik

In Verbindung mit: Hochschulverband Informationswissenschaft e.V.

 

Das 16. Internationale Symposium für Informationswissenschaft (ISI 2021) wird im März 2021 an der Universität Regensburg stattfinden. Das Konferenzdatum und die Einreichungsfristen stehen fest, wie das abschließende Tagung und Präsentationsformat aussehen wird, hängt dagegen von der dann aktuellen Situation mit Bezug zur Corona-Pandemie ab (Präsenz/online/hybrid).

 

Wir erbitten Einreichungen, die das allgemeine Konferenzmotto („Information zwischen Daten und Wissen. Die Informationswissenschaft und ihre Nachbarn von Data Science bis Digital Humanities) aufgreifen. Die aktuellen Entwicklungen mit Blick auf die digitale Transformation, die Datenwissenschaft (Data Science) und die Diskussion um das Thema Künstliche Intelligenz bieten vielfältige Herausforderungen und Möglichkeiten für informationswissenschaftliche Forschung:

        Wie verändert sich die Informationswissenschaft angesichts des aktuellen Fokus auf Daten?

        Wie werden sich Informationsdienstleistungen durch neue Anwendungen, die auf Künstliche Intelligenz und maschinellen Lernen beruhen, weiterentwickeln?

        In welchem Zusammenhang steht Informationswissenschaft mit den derzeitigen Entwicklungen im Bereich Data Science, den digitalen Geisteswissenschaften und weiteren einschlägigen Feldern (zum Beispiel Legal Tech, Fin Tech, Reg Tech, Computational Social Science)?

        Welche neuen Kompetenzen (Datenkompetenz, Algorithmenkompetenz) sind notwendig und in welcher Beziehung stehen sie zur Informationskompetenz?

Für die ISI 2021 laden wir zu Beiträgen ein, die die oben genannten Fragen im Lichte neuer datengetriebener Technologien und Interaktionsmodelle diskutieren.

Artikel und andere Einreichungsformen sind möglich zu den oben genannten Fragen und/oder den folgenden Themen sowie zu weiteren Themen, die für die Informationswissenschaft und ihre Nachbardisziplinen wie Archivwissenschaft, Informatik, Linguistik, Politologie, Psychologie, Rechtswissenschaft, Verwaltungswissenschaft und Wirtschaftswissenschaften einschlägig sind:

Gestaltung von Informationssystemen und -räumen

        Digitale Sammlungen - big data, small data

        Domänen-spezifische Informationssysteme

        Informationsinfrastrukturen, virtuelle Forschungsumgebungen

        Informationsorganisation und Zugriff

        Das soziale Web, Groupware, Medien der Zusammenarbeit

        Benutzerschnittstellen

        Visualisierung

 

Analyse von Informationssystemen und -räumen:

        Informationsverhalten

        Datenanalyse

        Daten-, Informations- und Algorithmenkompetenz

        Bibliometrie, Szientometrie & Altmetrics

        Qualitätsmanagement und Evaluation

        User experience & Usability-Studien

 

Auswirkungen von Informationssystemen und -räumen auf Forschung und Gesellschaft:

        Digital Humanities

        E-Learning, E-Science

        E-Society, E-Culture, E-Commerce

        Globalisierung informationeller Prozesse

        Informationsberufe und ihre Professionalisierung

        Internationalisierung von Information und Wissen

        Open Science, Open Access, Open Education, Open Innovation, Open Source

        Algorithm Bias

        Wiederverwendung und Nachhaltigkeit von (Forschungs-)Daten

 

Zusätzlich sind Beiträge zu einer kritischen Auseinandersetzung mit der globalen Covid19-Krise im Lichte der oben genannten Perspektiven (Gestaltung, Analyse, Auswirkungen Nutzung und Zugriff) sehr willkommen!

Die primäre Konferenzsprache ist Deutsch, Beiträge können in deutscher und englischer Sprache eingereicht werden. Das Konferenzmanagement-Tool ConfTool wird für alle Einreichungstypen Verwendung finden (soweit nicht anders vermerkt). Ein Gestaltungsleitfaden wird dazu bereitgestellt.

Ein besondere Sitzung für Doktorand*innen, die ihre Forschungsarbeit vorstellen wollen, ist geplant. Folgende Typen von Einreichungen sind möglich:

  1. Langbeiträge (max. 7000 Wörter)
  2. Kurzbeiträge / work in progress (max. 3000 Wörter)
  3. Poster / Demos / Videoclips (max. 1000 Wörter)
  4. Panel-Vorschläge (max. 1000 Wörter)
  5. Vorstellung von Promotionsthemen (max. 3000 Wörter)

Es gibt einen gesonderten Call für den Gerhard-Lustig-Preis.

 

1. & 2. Lang- und Kurzbeiträge

Beiträge müssen unpublizierte Originalarbeiten sein. Alle Einreichungen werden von wenigstens zwei Mitgliedern des Programmkomitees begutachtet.

        Deadline für Lang.- und Kurzbeiträge: 1. November 2020

        Benachrichtigung über die Annahme: Mitte Dezember 2020

        Deadline für überarbeitete Manuskripte: Mitte Januar 2021

Chair: Prof. Dr. Christian Wolff (christian.wolff@ur.de)

3. Poster und Systemdemonstrationen

Laufende Forschung und Forschungsprototypen können durch ein Poster vorgestellt werden, Systemdemonstrationen sind möglich. Die Poster werden im Tagungsbereich vorgestellt. Autoren reichen eine Kurzzusammenfassung für das geplante Poster ein (max. 1000 Wörter).

        Deadline für Poster und Systemdemonstrationen: 1. November 2020

        Benachrichtigung über die Annahme: Mitte Dezember 2020

        Deadline für überarbeitete Manuskripte: Mitte Januar 2021

Chair: Prof. Dr. Christian Wolff (christian.wolff@ur.de)

 

4. Panelvorschläge

Panels dienen der Diskussion aktueller Themen mit einer Gruppe von Expert*innen in einer semiformalen Weise. Panelvorschläge sollten das Thema des Panels, eine kurze Beschreibung der Diskussionsziele, den Namen des Panel Chairs sowie die vorgesehenen Teilnehmer*innen umfassen. Panels sollten nicht länger als 90 Minuten dauern.

        Deadline für Panelvorschläge: 1. November 2020

        Benachrichtigung über die Annahme: Mitte Dezember 2020

        Deadline für die Panelzusammenfassung: Mitte Januar 2021

Chair: Prof. Dr. Christian Wolff (christian.wolff@ur.de)

 

5. Promotionskolloquium

Doktorand*innen werden ermuntert, ihre Forschungsarbeiten in einer besonderen Sektion der Tagung mit einer kurzen Präsentation (10-15 Minuten) vorzustellen und zu diskutieren. Dazu ist die Einreichung einer Zusammenfassung der laufenden Dissertation (max. 3000 Wörter) zur Begutachtung erforderlich.

        Deadline für die Einreichung: November 1, 2020

        Benachrichtigung über die Annahme: Mitte Dezember 2020

        Deadline für überarbeitete Zusammenfassungen: Mitte Januar 2021

Chair: Prof. Dr. Bela Gipp (gipp@uni-wuppertal.de)

 

Gerhard-Lustig-Preis für die beste Masterarbeit in Informationswissenschaft 2017 bis 2020

Alle Institutionen mit informationswissenschaftlichen Studiengängen im weiteren Sinn sind eingeladen, Masterarbeiten, die im Zeitraum 2017 bis 2020 abgeschlossen wurden, für den Gerhard-Lustig-Preis einzureichen.

Teilnehmende Arbeiten werden von ihren Professor*innen vorgeschlagen. Pro Institution ist nur eine Einreichung möglich. Die Nominierung erfolgt durch ein extended abstract von bis zu 1500 Wörtern Länge (inkl. Titel, Abbildungen und Literatur).

Eine Jury wird vermutlich sechs der eingereichten Arbeiten für die Präsentation auf der ISI 2021 auswählen. Von diesen werden die besten drei Studierenden auf der Basis der Qualität der Arbeit und der Präsentation ausgezeichnet.

        Abgabefrist für Gerhard-Lustig-Preis-Nominierungen: 1. November 2020

        Benachrichtigung über die Annahme zur Präsentation auf der ISI 2021: Dezember 2020

Chair: Prof. Dr. Achim Oßwald (achim.osswald@th-koeln.de)

 

Programm- und Konferenzmanagement

Anfragen bitte an:

Prof. Dr. Christian Wolff

Lehrstuhl für Medieninformatik

Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur

Universität Regensburg

93040 Regensburg

 

Tel.: ++49 (0) 941 943-3386

E-Mail: christian.wolff@ur.de

Web: http://mi.ur.de

 

Website: http://isi2021.de/ (in Vorbereitung)

Hashtag: #isi2021

Twitter: @isi2021